Stöckli Fonduegabeln schwarz

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

Stöckli Fonduegabeln schwarz

Kaufen

Stöckli Fonduegabeln schwarz
Hersteller
Artikelnummer
10000156
Verfügbarkeit
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1-3 Tage
Bewertungen
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei den durchgestrichenen Preisen handelt es sich um den regulären Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 34.95

Serviceangebote

Fragen zum Produkt Rückrufwunsch Produkt weiterempfehlen
Produkt vergleichen
Aus Vergleich entfernen
STÖCKLI Universal-Fonduegabeln
  • geeignet für Käse- oder Fleischfondue
  • schwarzer Kunststoffgriff
  • Länge: 29 cm
  • 6 Stück
  • Markierungen am Griffstück

Versandgewicht: 0,26 kg

Versandgewicht
0,26 kg
Fondue-Art
Käsefondue
Griff
Kunststoff
Bewertet von J. E. aus München am 04.01.2018
Bewertet von K. v. aus Aalen am 27.12.2014
Plastik sieht für den Preis etwas billig aus, aber insgesamt stabil und gute Qualität
Bewertet von R. W. aus Marxzell am 03.02.2012
Die Note bezieht sich auf Design, Material und Ausführung, über den Gebrauch kann bisher keine Angabe gemacht werden.
Bewertet von R. B. aus Mainz am 16.11.2011
Bewertet von G. N. aus Wyk auf Föhr am 07.07.2011
Bewertet von J. G. aus Clausthal-Zellerfeld am 03.02.2011
Bewertet von M. S. aus Unterschleißheim am 26.01.2011
Bewertet von C. S. aus Blankenburg am 22.12.2009
Bewertet von S. F. aus Kassel am 09.12.2008

Cheddar-Spinat-Fondue

Fondue-Rezept: Cheddar-Spinat-Fondue

4 Portionen

  • 250 g Cheddar-Schmelzkäse
  • 125 g alter Cheddar, gerieben
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Bier
  • 1 EL grobkörniger Senf oder Dijon-Senf
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 250 g Spinat, gehackt, blanchiert und ausgepresst

Zubereitung

1. Den alten Cheddar reiben und mit dem Cheddar-Schmelzkäse in einer Schüssel vermischen. Mit dem Mehl vermengen, bis der Käse vollständig bedeckt ist, und beiseitestellen. Käsemischung bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen, Spinat blanchieren.

2. Das Bier in einem großen Topf bei mittlerer Hitze simmern lassen. Anschließend die Hitze reduzieren.

3. Die Käsemischung in kleinen Portionen nach und nach dazugeben und dabei jedes Mal mit einem Holzlöffel in Achterlinien rühren, bis der Käse geschmolzen ist.

4. Den Senf hinzufügen und gut umrühren. Mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken und den Spinat unterrühren. In den Fonduetopf umfüllen und sofort servieren.

Mit Baguettewürfeln, mild gerösteten Würfeln aus englischen Muffins oder von Bagels, oder Spalten von Granny-Smith-Äpfeln servieren.

Quelle: "Fondue - Nichts für Spießer", Heel Verlag



Würziges Thai-Fondue mit Kokosmilch

Fondue-Rezept: Würziges Thai-Fondue mit Kokosmilch

4 Portionen

  • 500 g Hähnchenbrust, ohne Haut und Knochen, in dünne, etwa 2 ½ cm breite Streifen geschnitten
  • 1 ¼ l Hühnerbrühe (fertig gekauft oder frisch zubereitet)
  • 175 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • ½ Thai-Chili-Schote, entkernt und gehackt
  • 1 Bund Koriander, gehackt
  • 1 TL Limettenabrieb
  • 2 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Thai-Basilikum, gehackt
  • 1 EL Ingwer, gehackt
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL grüne thailändische Currypaste

Zubereitung

1. Die Hähnchenfleischstreifen aufrollen, auf eine Servierplatte legen und zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

2. Brühe: Die Hühnerbrühe, die Kokosmilch, den Knoblauch, die Frühlingszwiebeln, die Chili-Schote, den Koriander, den Limettenabrieb, den Limettensaft, die Fischsauce, das Basilikum, den Ingwer, den Zucker und die Currypaste in einen großen Topf geben und aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Brühe zugedeckt 15 Minuten leise köcheln lassen. In den Fonduetopf füllen und die Temperatur so einstellen, dass die Brühe simmert.

3. Die Geflügelröllchen auf Fonduegabeln spießen und etwa zwei bis vier Minuten in der Brühe garen.

Mit süßem Thai-Dip, Thailändischer Erdnuss-Sauce oder asiatischem Saucen-Dip servieren.

Tipp: Falls Sie die Brühe nicht ganz so scharf mögen, lassen Sie die Thai-Chili-Schote einfach weg. Falls Sie das Fondue als Hauptgericht servieren möchten, reichen Sie dazu eine Gemüseplatte mit Pilzen und Brokkoliröschen. Garen Sie das Gemüse nach Belieben. Sobald noch ein Viertel des Geflügels übrig ist, geben Sie es zusammen mit dem restlichen Gemüse in den Fonduetopf und garen Sie das Ganze einige Minuten. Fügen Sie eingeweichte und abgetropfte Glasnudeln hinzu und servieren Sie die Suppe zum Abschluss des Menüs.

Quelle: "Fondue - Nichts für Spießer", Heel Verlag



Wird oft zusammen bestellt

Keine Produkte ausgewählt
+
+



Stöckli
Fonduegabeln schwarz
€ 34.95
€ 34.95
Alles für einen schweizer Abend
×