Lexikon: Fondue Gabel

Fondue Gabel sind zweizackige Gabeln, deren Zacken mit kleinen Widerhaken versehen sind. Mit diesen können die mundgerecht angerichteten Happen aufgepickt und in die erhitzte Brühe, das Bouillon oder den geschmolzenen Käse getaucht und langsam gegart werden.

Fonduegabeln werden in der Regel aus Edelstahl hergestellt, um einer frühzeitigen Korrosion vorzubeugen. Da Fonduegabeln bei der Zubereitung von Fleischfondue solange in siedendes Fett, eine heiße Bullion oder auch, wie beim Käsefondue, in geschmolzenen Käse getaucht werden, verfügen diese am hinteren Ende zudem über einen Griff aus Holz, Plastik oder einen nicht wärmeleitfähigen Metall, um vor der entstehenden Hitze zu schützen. Fonduegabeln werden sowohl bei der Zubereitung von Käse-, Fleisch-, Brüh- oder auch Schokoladenfondue verwendet.

  zurück zur Übersicht

Rezepte für Raclette und Fondue

Finden Sie spannende Rezept-Ideen für Raclette und mehr.

zu den Rezepten  

Käse im Kühlversand
×