Rezept drucken

Hawaiianisches Schweinefleisch

4 Portionen

  • 1 Dose (540 ml) Ananasstücke, mit Saft
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 125 ml Honig
  • 50 ml Essig
  • 1 EL Sojasauce
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 EL Ingwer, fein gehackt
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Speisestärke
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 500 g Schweinefilet, in etwa 2 ½ cm große Stücke geschnitten
  • Öl für das Fondue

So gehts!

1. Marinade: Die Ananas, die Zwiebeln, den Honig, den Essig, die Sojasauce, den Knoblauch, den Ingwer, den Koriander, die Speisestärke, etwas Salz und Pfeffer in eine Pfanne geben und bei mittlerer Stufe erhitzen. So lange rühren, bis der Honig geschmolzen und alle Zutaten gut vermischt sind. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

2. Das Fleisch in eine flache Schüssel geben, mit 300 ml Marinade begießen und vermischen, bis das Fleisch vollständig bedeckt ist. Zugedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Die restliche Marinade als Dip aufbewahren.

3. Das Öl in einem Topf auf 190 °C erhitzen und in einen Fonduetopf füllen (oder direkt in einem elektrischen Fonduetopf erhitzen). Der Fonduetopf sollte nur halb voll sein.

4. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit einem Küchenpapier trockentupfen. Auf Fonduegabeln spießen und etwa ein bis zwei Minuten frittieren, bis es gar ist.

Mit der restlichen Marinade zum Dippen, Mango-Salsa oder -Chutney, Thailändischer Erdnuss-Sauce oder Aïoli servieren.

Tipp: Versuchen Sie dieses Rezept auch einmal mit Hähnchen- statt mit Schweinefleisch. Geben Sie zwei EL Kokosflocken in die Marinade.

Quelle: "Fondue - Nichts für Spießer", Heel Verlag
Geschenk-Gutschein
×