Küchenprofi Raclette Basic 8

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

Küchenprofi Raclette Basic 8

Kaufen

Küchenprofi Raclette Basic 8
Hersteller
Artikelnummer
10001776
Verfügbarkeit
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1-3 Tage
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei den durchgestrichenen Preisen handelt es sich um den regulären Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 89.95

Support

Fragen zum Produkt Rückrufwunsch Produkt weiterempfehlen Raclette-Rechner
Produkt vergleichen
Aus Vergleich entfernen

Sie suchen ein praktisches Raclette-Gerät für 8 Personen? Dann ist das Küchenprofi Raclette Basic Hot Stone genau das Richtige!

Merkmale des Küchenprofi Raclette Basic 8:
  • 8 Pfännchen mit hitzeisolierten Griffen
  • Gehäuse: Kunststoff und Edelstahl
  • Steinplatte aus Marmor
  • Hitzeregulierung
  • Heizleistung: 1500 Watt
  • Maße: Maße: 52 x 25 x 12 cm
  • Versandgewicht: 8,75 kg

Versandgewicht
8,75 kg
Anzahl Pfännchen
8
Grill
Heißer Stein
Hitzeregulierung
stufenlos
Unterhitze
nein
Leistung/Watt
1500
Pfännchenbeschichtung
antihaft
Abmessung (L/B/H cm)
52 x 25 x 12 cm
Betriebsversorgung
Elektro 240V
Farbe
schwarz

Apfelkuchen Alternativ: Zwetschgen, Aprikosen, etc.

Rezept: Apfelkuchen

Was Sie benötigen:

  • Hefe-, Pizza-, oder Kuchenteig (Fertigteig von der Rolle)
  • Crème fraîche
  • Äpfel in dünne Scheiben geschnitten (Sorte Boskop)
  • Rosinen
  • Zucker und Zimt
  • Butter

Zubereitung

Den Teig mit dem Stöckli Ausstecher in Pfännchengrösse ausstechen und im Pfännchen so in Form ziehen, dass ein Rand entsteht. Jedes Pfännchen mit 1 bis 2 EL Crème fraîche bestreichen. Mit den Apfelscheiben belegen. Mit Zucker und Zimt bestreuen. Rosinen darauf und zum Schluss mit Butterflocken belegen.

Backzeit 8 – 10 Minuten

Den Apfelkuchen im Pfännchen während der Backzeit nach Bräunungsgrad drehen bzw. anders positionieren, damit er von allen Seiten gleichmäßig bräunt. Generell gilt es, das Pfännchen nicht zu überladen.




Tiroler Lauchpfännchen

Raclette-Rezept: Tiroler Lauchpfännchen

Für 4 Personen

  • Salz und Pfeffer
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 große säuerliche Äpfel (z.B. Cox Orange)
  • 100 g Tiroler Speck (in Scheiben)
  • 450 g junger Fontina
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

1. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den Lauch putzen, waschen und in ca. 3 mm dicke Ringe schneiden. Die Lauchringe im kochenden Salzwasser in 1–2 min. bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Je 2–3 Apfelspalten mit 1 Scheibe Speck umwickeln (sehr lange Speckscheiben vorher quer halbieren).

3. Den Käse in kleine Würfel schneiden, dabei die Rinde entfernen. Die Käsewürfel mit den Lauchringen mischen und kräftig mit Muskatnuss und Pfeffer würzen. Die Käse-Lauch-Mischung in die Pfännchen geben und jeweils 1–2 Apfel-Speck-Röllchen in die Mitte setzen. Alles im heißen Gerät ca. 5 Min. erhitzen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.

Tipp: Wenn Sie keinen Tiroler Speck bekommen, können Sie alternativ auch in dünne Scheiben geschnittenen Schwarzwälder Schinken oder Parmaschinken nehmen.

Quelle: "Raclette - Das brutzelt so schön", GU Verlag, Tanja Dusy
Foto: Monika Schürle




Küchenprofi
Raclette Basic 8
€ 89.95
€ 89.95
Alles für einen schweizer Abend
×