Karl Pfaffmann Walsheimer Silberberg Riesling trocken 2015

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

Karl Pfaffmann Walsheimer Silberberg Riesling trocken 2015

Kaufen

Karl Pfaffmann Walsheimer Silberberg Riesling trocken 2015
Hersteller
Artikelnummer
10001656
Verfügbarkeit
sofort lieferbar
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei „statt“-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 7.50

Riesling – die Königin der weißen Rebsorten

Wussten Sie, dass die Pfalz das weltweit größte Riesling-Anbaugebiet ist und weshalb? Weil die Rebsorte besondere Ansprüche an ihren Standort stellt: Der Hang sollte sonnig sein und die Klimazone kühl, da der Wein sonst seine typisch spritzige Säure verliert. All dies bietet der Walsheimer Silberberg und dazu noch sandigen Lößlehm mit Kalkanteilen in den tieferen Schichten. Deshalb wachsen auch gleich drei unserer sechs Riesling-Weine, die wir im Sortiment führen, in dieser Einzellage, die Walsheim von allen Seiten umgibt.

Gelbgrün funkelt er Ihnen im Glas entgegen. In der Nase dominieren Pfirsich, Grapefruit und Aprikose. Im Mund ist er klar, frisch und mit einem animierenden und dynamischen Gleichgewicht zwischen saftiger Frische und Süße ausgestattet. Auch sein Geschmack erinnert an gelbe Früchte, signiert von der leichten Mineralik des Silberbergs.

Was die kulinarische Begleitung angeht, so harmoniert er hervorragend zu hellem Fleisch und Fisch. Jedoch er braucht nicht immer die große Bühne, sondern freut sich auch auf ein paar Häppchen beim geselligen Austausch mit Freunden.

Merkmale des Karl Pfaffmann Riesling Walsheimer Silberberg 2015 trocken

Farbe: weiß
Anbaugebiet: Pfalz, Deutschland
Rebsorte: Riesling 100%
Füllmenge: 0,75 l
Alkoholgehalt: 12,0 % Vol.
Serviertemperatur: 8 - 10 °C
Trinkreife: jetzt bis einschließlich 2017
Allergenhinweis: enthält Sulfite

Unser Weinexperte Thomas Kaiser zu diesem Wein:

"Dieser fruchtig-frische Weißwein mit knackiger, aber gut eingebundener Säure ist ein wunderbarer Begleiter zu Fisch und allerlei Meeresfrüchten. Versuchen Sie ihn doch mal zu den neuen Fisch-Rezepten von Volker Osieka. Sie werden begeistert sein!"
Thomas Kaiser

Ihr Thomas Kaiser

Geschäftsführer Weinhaus am Markt

Weingut Karl Pfaffmann, Walsheim in der Pfalz

Firmengründer Karl Pfaffmann begann nach dem zweiten Weltkrieg dem Weinbau mehr Beachtung zu schenken als frühere Generationen der Familie, die – wie damals üblich – Weinbau neben anderen landwirtschaftlichen Kulturen betrieben haben. 1955 füllte er den ersten eigenen Flaschenwein ab. Seit 1968 wurden alle übrigen landwirtschaftlichen Kulturen ebenso wie die Viehzucht aufgegeben. 1974 baute die Familie ein neues, modernes Betriebsgebäude mit Kelterhaus. Heute bewirtschaftet das Weingut ca. 60 Hektar Weinberge. Karl Pfaffmanns Sohn Helmut, der mit seiner Frau den Betrieb zu einem modernen Weingut geformt hat, kümmert sich heute um Verkauf und Kundenbetreuung. Deren Sohn Markus Pfaffmann hat ein Studium für Weinbau und Kellerwirtschaft an der Fachhochschule Geisenheim absolviert und ist als Weinbauingenieur verantwortlich für die Kellerarbeit.

Viele Prämierungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft bis hin zu Staatsehrenpreisen beweisen, dass das Weingut seit vielen Jahren Weine ausgesuchter Güte erzeugt. Seit jedoch Markus Pfaffmann Erkenntnisse aus seinem Studium umsetzt, wurde die Qualitätsarbeit erheblich intensiviert. Jetzt erhalten die Weine auch in Medien wie "Der Feinschmecker", „Vinum“ oder "Gault Millau Weinguide" (3 Trauben) hohes Lob. So schreibt die Fachzeitschrift "Vinum“ über Markus Pfaffmann: "Dass er sein Geschäft im Keller versteht, beweist er ein ums andere Glas. Vor allem die weißen Burgundersorten und auch die Rieslinge gelingen ihm prächtig."

Fisch mit Bröselkruste

Raclette-Rezept: Fisch mit Bröselkruste

Zubereitung

1. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Das Fischfilet kalt abbrausen und trocken tupfen, in ca. 1½ cm breite Streifen schneiden und mit 3 EL Zitronensaft mischen.

2. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Das Toastbrot in Stücke schneiden. Kräuter, Knoblauch und Brot im Blitzhacker fein zerkleinern und in eine Schüssel geben. Zitronenschale, Parmesan, Mandeln sowie die Butter in Flöckchen dazugeben und alles mit den Fingern zu einer bröseligen Masse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

3. Die Fischstreifen nebeneinander in die Pfännchen legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Parmesan-Bröselmasse darauf verteilen und mit einer Gabel leicht andrücken. Im heißen Gerät ca. 10 Min. garen, bis der Fisch gar und die Kruste goldbraun ist.

Quelle: "Raclette - Das brutzelt so schön", GU Verlag, Tanja Dusy
Foto: Monika Schürle

Für 4 Personen

  • 1 Bio-Zitrone
  • 600 g Fischfilet (z.B. Rotbarsch, Seelachs, Zander)
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 Zweige Thymian
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 100 g Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 1–2 Msp. Chilipulver


Crevetten-Curry mit Ingwer und Ananas

Rezept: Crevetten-Curry mit Ingwer und Ananas

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Das weiche Innere der Zitronengrasstängel fein hacken. Den grünen Schalenteil der Limone abreiben und den Saft auspressen.

2. Ananas schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

3. In einer Pfanne das Öl erwärmen und darin alle trockenen Gewürze leicht anrösten. Dann Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras sowie Limonenschale beifügen und kurz mitdünsten. Nun die Ananas dazugeben und mitdünsten. Alles mit Bouillon und Kokosmilch ablöschen und etwa 10 Minuten leise kochen lassen.

4. Das Thaibasilikum in feine Streifen schneiden.

5. Die Crevetten unter kaltem Wasser spülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Dem Rücken entlang mit einem kleinen Messer leicht einschneiden.

6. Die Sauce mit Salz, Rohrzucker und Limonensaft würzen und nochmals aufkochen. Crevetten beifügen, zugedeckt auf kleinem Feuer 3-4 Minuten ziehen lassen und mit dem Basilikum bestreuen.

Als Beilage passt Basmatireis.

Zutaten

  • 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 50 g Ingwer
  • 2 Stängel Zitronengras, 1 Limone, 1 Baby-Ananas
  • 2 EL Sonnenblumenöl, ½ TL Senfsamen
  • 2 TL gemahlener Koriander, 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Kurkuma, 1 EL Garam Masala
  • 1 dl Gemüsebouillon, 3 dl Kokosmilch
  • ½ Bund Thaibasilikum
  • 500 g geschälte Crevettenschwänze
  • Salz, 2 EL Rohrzucker


Vongole e Cozze

Rezept: Vongole e Cozze

Zubereitung

1. Die Miesmuscheln und die Venusmuscheln waschen und dann mit Olivenöl und Knoblauch 5 Minuten anbraten.

2. Die Tomaten, die Petersilie sowie Salz und Pfeffer hinzufügen. Alles mischen und rund 7-10 Minuten kochen lassen.

3. Vongole e Cozze zusammen mit Spaghetti genießen.

Zutaten

  • 500 g Venusmuscheln (Vongole)
  • 500 g Miesmuscheln (Cozze)
  • 500 g frische Tomaten
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • frische Petersilie


Unsere Tipps

Dieses Produkt enthält Alkohol und darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel.