Rezept drucken

Lamm-Fondue mit Dijon-Senf und Rosmarin

4 Portionen

  • 3–4 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Rosmarin, gehackt
  • 1 EL Zwiebelflocken, getrocknet
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 500 g Lammlende oder -keule, in etwa 2 ½ cm große Stücke geschnitten
  • Öl für das Fondue

So gehts!

1. Marinade: Den Senf, den Essig, den Rosmarin, die Zwiebelflocken, das Knoblauchpulver, etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und vermengen.

2. Das Fleisch in eine flache Schüssel legen, die Marinade darübergeben und mit dem Fleisch vermengen, sodass es vollständig bedeckt ist. Zugedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Das Öl in einem Topf auf 190 °C erhitzen und in einen Fonduetopf füllen (oder direkt in einem elektrischen Fonduetopf erhitzen). Der Fonduetopf sollte nur halb voll sein.

4. Das Lammfleisch auf Fonduegabeln spießen und etwa ein bis zwei Minuten frittieren, bis es gar ist.

Mit Tzatziki, Gremolata, Dip mit gerösteter roter Paprika servieren.

Quelle: "Fondue - Nichts für Spießer", Heel Verlag