Rezept drucken

Klassisches Käse-Fondue

Für 4 Personen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3/8 l trockener Weißwein
  • je 300 g Greyerzer- und Emmentalerkäse grob gerieben
  • 3 TL Speisestärke
  • 2 Gläschen Kirschwasser
  • gemahlener Pfeffer und Muskatnuss
  • 2 TL Zitronensaft
  • 500 g Stangenweißbrot (oder Graubrot) in mundgerechte Würfel geschnitten

So gehts!

1. Knoblauchzehe pellen, halbieren und auf eine Gabel spießen. Die feuerfeste Steingut-Kasserolle (das "Caquelon") damit ausreiben.

2. Wein in die Kasserolle geben und darin erwärmen. Den Käse nach und nach zugeben, dabei ständig mit einem Holzlöffel umrühren und zwar am besten in Achter-Bewegungen. So lang rühren, bis der Käse ganz geschmolzen ist.

3. Speisestärke mit Kirschwasser verrühren und zum Käse geben. Dann unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

4. Mit Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Noch einmal kurz aufkochen lassen und auf dem Rechaud servieren. Die Brotwürfel zum Stippen dazuservieren. Die Schweizer reichen vor dem Fondue hauchdünn geschnittenes Bündner Fleisch und zum Nachtisch einen Obstsalat.

Tipp: Wenn der Weißwein sehr trocken ist, kann auf den Zitronensaft verzichtet werden.