TTM Evolène Raclette-Ofen

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

TTM Evolène Raclette-Ofen

Kaufen

TTM Evolène Raclette-Ofen
Hersteller
Artikelnummer
10001032
Verfügbarkeit
vorauss. lieferbar ab 15.12.2016
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei „statt“-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 599.95
Doppelausführung des Modells Zinal für zwei Käsehälften (rund und eckig). Die beiden antihaftbeschichteten Käsehalter sitzen jeweils auf einem eigenem Schwenkarm für grösstmögliche Flexiblität.
Heizkörper aus gebürstetem Edelstahl. Höhenregulierung durch Spindel. Zwei seperat schaltbare Heizstäbe. Seitliche Griffleisten aus lackiertem Holz.
  • Leistung: 2 x 1000W
  • Spannung: 230/115V
  • Abmessungen: 100 x 28 x 40 cm
  • Gewicht: 14,5 kg

Made in Switzerland

Die Raclette-Zeremonie

Durch die praktischen TTM-Elektro-Raclettegeräte holen wir heute den Zauber der Berge, die freie Natur und die blühenden Wiesen in unsere Häuser. In froher, erwartungsvoller Runde trifft man sich und harrt der Dinge, die da kommen sollen. Auf dem Tisch steht das TTM-Raclettegerät, als Mittelpunkt des Rituals, das die Stelle des Herdes einnimmt.

Der rotglühende Rohrheizkörper des Gerätes vermittelt uns das Schauspiel eines großen Haufens von Holzglut in einer Gegend mit Felsen, Bächen, Wäldern und Weiden. Auf dem schwenkbaren Käsehalter ist der Raclette-Käse aufgesteckt. Er wird nun nahe an den Glutkörper herangeschoben. Die Hitze der Glut des TTM-Raclettegerätes weicht gleichmäßig den Käseteig auf. Bald beginnt er sich zu blähen, zu brutzeln und zu schmelzen.

In diesem Mittelpunkt des Geschehens treffen sich die Blicke, in diese Richtung wittern die nach verlockenden Düften lüsternen Nasen. Und da ist der Racleur, meist der Herr des Hauses. Raclette kommt vom französischen racler (schaben). Wie ein Zeremonienmeister streicht der Racleur mit seinem Raclette-Messer den gegrillten Käseteig auf den vorgewärmten Teller. Dort verteilt er sich träge mit goldgelber Farbe. Mit der scharfen Kante seines Raclette-Messers schneidet der Akteur die Käserinde ab, die bei Kennern unter dem Namen Religieuse oder Klosterfrau bekannt und geschätzt ist. Man legt diese Rinde beim Braten wieder auf den Käseteig. Raclette wird mit Ehrfurcht genossen. Jeder muss warten bis er dran kommt. Dies schenkt viel Zeit zum freundschaftlichen Gespräch, zur Kommunikation.

Zur Raclette werden heiße, gekochte Kartoffeln gereicht. Cornichons, saure Gurken, Essigzwiebeln, saurer Mais und Pfefferschoten geben die erforderliche Spur von Säure, die zur Verdauung erforderlich ist. Abgerundet wird die Raclette-Party mit einem auf Kellertemperatur servierten (12°), trockenen Weißwein. Für jene, die keinen Alkohol mögen, eignet sich zur Raclette z. B. schwarzen Tee.

Gesehen auf YouTube:

Käselaib
2x 1/2 Laib
Käsesitz
Spindel
Leistung/Watt
2 x 1000
Gewicht (kg)
14,5
Elektro/Gas
Elektro 240V
Besonderheiten
Kombihalter für eckige und runde Laibe, max. Käsehöhe 17.5 cm