RACLETTE.de-Dinner März 2016: eine gelungene Premiere

Gespräch an der langen Tafel
Volles Haus bei Dinner-Premiere

 

Volker Osieka in Aktion
Volker Osieka in Aktion

Ich fange mal hinten an: beim Feedback! "Ein tolles Event - die Reise hat sich gelohnt!", "Beeindruckend was Volker alles auf den Tisch zaubert.", "Das beste Event seit langem!". Und dazu sind bereits 50% der Karten für unser nächstes Dinner im Oktober 2016 reserviert. Das RACLETTE.de-Dinner war somit ein voller Erfolg!

Aber der Reihe nach: Das Team um Chefkoch Volker Osieka legte bereits am frühen Morgen mit den Vorbereitungen los, galt es doch für 60 Gäste ein exquisites 5-Gänge-Menü vorzubereiten. Folgendes sollte die Gäste erwarten:

Jakobsmuschel
Jakobsmuschel auf Mango-Ananas-Chutney
  • Jakobsmuschel auf Mango-Ananas-Chutney
  • Mungosprossen-Reibekuchen mit Avocado- und Auberginenmousse
  • Pralinée vom Wildräucherlachs im Strudelteig mit Wasabischaum
  • Ravioli von Hasenrücken und Gorgonzola an Thymianjus
  • Warme Birnenroulade mit glacierten Apfelperlen

Nachmittags traf das Serviceteam ein, die Tische waren bereits seit Freitag eingedeckt, und man ging den Menü-Ablauf nochmal im Detail durch sowie wichtige Einzelheiten, damit sich die Gäste wohl fühlen sollten. Und dann ging es pünktlich um sieben auch schon los!

Volker und ich erklärten den Gästen zunächst, wie es zu dieser Veranstaltung gekommen ist und was sie erwarten durften. Und bereits mit dem ersten Gang war allen klar, hier wird auf höchstem Niveau gearbeitet. Die Gäste waren begeistert und konnten kaum glauben, dass Volker ausschließlich auf PizzaGrills zubereitet.

Das Menü nahm seinen Lauf  ein Gang besser als der andere  und die Gäste intensivierten ihre Gespräche und wurden von Volker sogar zur aktiven Mitarbeit eingeladen. Nach dem fünften Gang blickten wir in glückliche und zufriedene Gesichter! Aber damit nicht genug, stand doch mit dem Freestylekochen ein weiteres Highlight an. Schnell waren die Plätze rund um die PizzaGrills belegt und die übrigen Zutaten verarbeitet.

Die größte Belohnung für uns war, dass die meisten Gäste erst nach Mitternacht den Heimweg antraten, nachdem Freundschaften geschlossen und eifrig Kontaktdaten ausgetauscht wurden.

Abschließend möchte ich mich im Namen des RACLETTE.de-Teams herzlich bedanken bei den aufgeschlossenen Gästen, Volker Osieka, der uns mit seinen Kreationen auf angenehmste Weise überraschte, Dominik Jarosch, der ihn hervorragend unterstützte und dem CITRO-Team, dass sich sehr souverän und aufmerksam um unsere Gäste kümmerte. Sie alle trugen zu einem sehr schönen und gelungenen Dinner-Abend bei.

Eindrücke vom Abend finden Sie in unserer Bilder-Galerie.

Sollten Sie Interesse haben, dem nächsten RACLETTE.de-Dinner am 08. Oktober 2016 beizuwohnen, so haben Sie ab sofort die Möglichkeit, die gewünschten Eintrittskarten zu bestellen! Wir freuen uns schon auf Sie!

Klaus Zweiacker

von Klaus Zweiacker

Geschäftsführer von RACLETTE.de. In der Schweiz aufgewachsen verschlug es ihn im Jugendalter ins Rheinland. Die Lust an Schweizer Käse und Raclette ist aber geblieben. Regelmäßige Schweiz-Reisen verbinden ihn noch heute mit seiner alten Heimat.

Links

Weitere Beiträge aus unserem Magazin

Zu Besuch in der Schaukäserei Kloster Engelberg

Zu Besuch in der Schaukäserei Kloster Engelberg

Ich hatte zwei Gründe für meinen Besuch in Engelberg im schweizerischen Kanton Obwalden. Zum einen wollte ich mir die Käseproduktion im Kloster Engelberg anschauen und an einen wichtigen Ort meiner Kindheit zurückkehren.

weiter

Das Käseland Schweiz

Das Käseland Schweiz

Anläßlich unserer Fortbildung in der Käseschule Sursee (Schweiz), bei der wir u.a. auch Käse herstellten, erfuhr unser Team auch einiges Interessantes zum Käseland, was ich Ihnen gerne an dieser Stelle weitergeben möchte.

weiter

Seiler bester Raclette-Käse bei den Swiss Cheese Awards

Seiler bester Raclette-Käse bei den Swiss Cheese Awards

Swiss Cheese Awards 2014 nominiert Le Gruyère AOP zum besten Schweizer Käse und Seiler Raclette-Käse erhält den Titel des besten Raclette-Käses.

weiter