Lexikon: Raclette-Ofen

Ein Raclette-Ofen ist ein Spezialgerät mit dem, je nach Modell ein oder auch zwei Viertel eines Käselaibe verzehrfertig zubereitet werden können.

Größere Raclette Öfen können sogar, je nach Modell, ein bis drei Käsehälften zeitgleich erhitzen.

Das Viertel oder der halbierte Käselaib werden hierzu in die vorgesehene Halterung mit der Schnittkante nach oben eingespannt und dann unter den Ofengrill geschoben.

Der Ofengrill strahlt seine Hitze nach unten ab und erhitzt somit stets den oberen Bereich der Schnittkante des eingespannten Käsestücks. Sobald der Käse an der Schnittkante goldbraun zerläuft kann dieser mit einem speziellen Käsespachtel abgeschabt werden und die darunter liegenden noch harten Käseschichten können erwärmt werden.

In der Regel werden Raclette-Öfen elektrisch betrieben.

Raclette-Öfen sind eine willkommene Alternativen für alle Connaisseure des Raclettegenusses zu den herkömmlichen Pfannen-Raclette-Geräten.

Weiter zu : Raclette

Zurück zur Übersicht