Seiler Bratkäse

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

Seiler Bratkäse

Kaufen

Seiler Bratkäse
Hersteller
Artikelnummer
10001416
Verfügbarkeit
vorauss. lieferbar ab 17.12.2016
Bewertungen
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei „statt“-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 34.95

Heiss geliebt und auch kalt ein wahrer Genuss: Seiler Bratkäse wird seit Jahrhunderten nach traditionellem Rezept hergestellt und ist ein Klassiker der Schweizer Käsekultur.

Ursprünglich wurde er von Obwaldner Alpsennen am offenen Feuer erhitzt, abgestrichen und direkt auf Brot oder Kartoffeln gelegt.

Dank seines unvergleichlichen Geschmacks ist er heute besonders beliebt zur Zubereitung der klassischen Käseschnitte.


Produktmerkmale

Typ: Schweizer Halbhartkäse / Schnittkäse
Rohstoff: Kuhmilch, pasteurisiert
Labart: Tierisch
Form: runde Laibe, 13-15 Ø
Gewicht pro Laib: ca. 1 kg
Rinde: gewaschen, dunkelgelbe Rinde
Lochung: kleine Löcher, unregelmäßig
Geschmack: harmonisch, vollmundig, leicht säuerlich
Fett i. Tr.: 49 - 52% (vollfett)
Reife: 6 - 8 Wochen
Preis pro 100 g: 3,50 €

Ernährungswerte im Durchschnitt pro 100g

Eiweiss: 23,9 g
Fett: 28,9 g
gesättigt: 17,3 g
Salz: 0,7 g
Joules: 1484 kJ
Kalorien: 355 kcal

> Tolle Rezeptideen von Seiler zum Download

Bewertet von G. G. aus Kempten (Allgäu) am 22.06.2016
Bewertet von G. G. aus Kempten (Allgäu) am 18.12.2015
Bewertet von W. H. aus Schemmerhofen am 03.03.2015

Weihnachtliches Fleischfondue nach Winzer Art

Fondue-Rezept: Weihnachtliches Fleischfondue nach Winzer Art

Zubereitung

Vorbereitung

Alles Fleisch schön auf einer Platte arrangieren und ausgarnieren. Den Lauch waschen, rüsten und in feine Streifen schneiden. Vanilleschote halbieren.

Zubereitung

Bouillon mit Wein, Pfefferkörner, Zitrone und Lauchstreifen aufkochen und 5 Minuten leicht sieden lassen. Anschließend Gewürze beigeben, aufkochen und auf dem Rechaud warmhalten.

Tipp: Mit Reis, eingelegtes Gemüse, Pilzen und den klassischen Saucen servieren.

Zutaten für 4 Personen

  • 150g Pouletbrüstchen in Streifen
  • 150g Kaninchenrückenfilet in Würfel
  • 150g Schweinsfilets in Scheiben
  • 150g Rindsfilet in Scheiben
  • 150g Kalbsfilet in Scheiben
  • 150g Kalbsleber in Würfel
  • 1,2 l Rindsbouillon
  • 5 dl Rotwein z.B. Merlot
  • 1 TL Pfefferkörner rosa
  • ½ Schale von Zitrone
  • 1 Lauch klein
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange von 4 cmm
  • 2 Sternanis
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt


Pikantes Tomaten-Käse-Fondue mit Olivenbrot

Fondue-Rezept: Pikantes Tomaten-Käse-Fondue

Zubereitung

Vorbereitung

Chili waschen, halbieren, entkernen und in sehr feine Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein schneiden. Tomaten waschen, quer halbieren, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Oregano fein schneiden und Olivenbrot in größere Würfel schneiden.

Zubereitung

1. Die Butter im Caquelon schmelzen, Knoblauch, Zwiebeln, Tomatenwürfelchen und Tomatenpüree beigeben und ca. 1 Minute bei schwacher Hitze dünsten.

2. Mit Weißwein ablöschen, den Käse beigeben und auf kleiner Hitze unter ständigem Rühren aufkochen.

3. Das Maizena mit Kirsch auflösen und mit den fein geschnittenen Peperoncini hinzufügen. Unter ständigem Rühren nochmals aufkochen, mit Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit Oregano und Petersilie verfeinern. Sofort servieren.

Mit Olivenbrot geniessen.

Tipp: Mit zusätzlich fein geschnittenen Dörrtomaten andünsten. Olivenbrot durch ein anderes schmackhaftes Brot ersetzen oder mit Kartoffeln genießen.

Zutaten für 4 Personen

  • 30 g Butter
  • 1 Peperoncini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel klein
  • 3,5 dl Weißwein
  • 4 EL Tomatenpüree
  • 3 Tomaten
  • 400 g Greyerzer
  • 200 g Parmesan, gerieben
  • 200 g Freiburger Vacherin, gerieben
  • 4 TL Maizena
  • Kirsch
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1/4 EL Oregano, gezupft
  • 1 EL flache Petersilie, gezupft
  • 1 kg Olivenbrot


Zucchetti-Erbsen-Sauce für Pasta oder Reis

Rezept: Zucchetti-Erbsen-Sauce

Zubereitung

1. Die Stielansätze der Zucchetti entfernen. Die Früchte ungeschält an einer Bircherraffel fein reiben. Die Zucchettimasse leicht salzen und 5 Minuten ziehen lassen.

2. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Peperoncino halbieren, entkernen und fein hacken. Minze und Petersilie ebenfalls fein hacken.

3. Inzwischen in einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Peperoncino darin glasig dünsten.

4. Zucchetti und die Bouillon beifügen und alles etwa 5 Minuten kochen lassen. Zuletzt die Erbsen sowie die Kräuter beifügen und nochmals kurz kochen lassen.

5. Die Gemüsesauce mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Dazu Teigwaren servieren.

Zutaten

  • 3 mittlere Zucchetti
  • Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino
  • 3 Zweige Minze
  • ½ Bund glattblättrige Petersilie
  • ½ dl Olivenöl
  • 150 g frische oder tiefgekühlte Erbsen
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle