Styx Sicherheits Brennpaste 3 x 80

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 50€

Produktgalerie

Styx Sicherheits Brennpaste 3 x 80

Kaufen

Styx Sicherheits Brennpaste 3 x 80
Hersteller
Artikelnummer
10000161
Verfügbarkeit
sofort lieferbar
Bewertungen
*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei „statt“-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.
€ 4.95
Die STYX Sicherheits-Brennpaste ist das sichere Brennmittel für Fondue- und Flambierrechauds.

Inhalt: Faltschachtel mit 3 Becher à 80 g

Und so geht's:
  1. Brenner öffnen (Drehverschluß).
  2. STYX-Sicherheits-Brennpaste in den Brenner-Topf einlegen. Deckelfolie abziehen.
  3. Brenner fest schließen (Drehverschluß) und in Fondue-, Heißer Stein- oder Flambier-Rechaud einsetzen. STYX-Sicherheits-Brennpaste anzünden.
  4. Regulieren: Löcher offen = große Flamme, Löcher geschlossen= kleine Flamme.
Bewertet von M. G. aus Berlin am 10.02.2017
Bewertet von J. D. aus Emsbüren am 31.01.2017
Bewertet von S. F. aus Dresden am 31.05.2016
Bewertet von C. G. aus Bliedersdorf am 19.01.2016
Bewertet von R. T. aus Köln am 07.01.2016
Bewertet von M. S. aus Könnern am 01.11.2015
Bewertet von M. S. aus Ratingen am 15.09.2015
Bewertet von H. M. aus Wien am 08.04.2015
Hat toll funktioniert!
Bewertet von V. S. aus Lampertheim am 01.04.2015

Klassisches Käse-Fondue

Fondue-Rezept: Klassisches Käse-Fondue

Zubereitung

1. Knoblauchzehe pellen, halbieren und auf eine Gabel spießen. Die feuerfeste Steingut-Kasserolle (das "Caquelon") damit ausreiben.

2. Wein in die Kasserolle geben und darin erwärmen. Den Käse nach und nach zugeben, dabei ständig mit einem Holzlöffel umrühren und zwar am besten in Achter-Bewegungen. So lang rühren, bis der Käse ganz geschmolzen ist.

3. Speisestärke mit Kirschwasser verrühren und zum Käse geben. Dann unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

4. Mit Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Noch einmal kurz aufkochen lassen und auf dem Rechaud servieren. Die Brotwürfel zum Stippen dazuservieren. Die Schweizer reichen vor dem Fondue hauchdünn geschnittenes Bündner Fleisch und zum Nachtisch einen Obstsalat.

Tipp: Wenn der Weißwein sehr trocken ist, kann auf den Zitronensaft verzichtet werden.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3/8 l trockener Weißwein
  • je 300 g Greyerzer- und Emmentalerkäse grob gerieben
  • 3 TL Speisestärke
  • 2 Gläschen Kirschwasser
  • gemahlener Pfeffer und Muskatnuss
  • 2 TL Zitronensaft
  • 500 g Stangenweißbrot (oder Graubrot) in mundgerechte Würfel geschnitten


Camembert-Fondue mit wilden Pilzen

Fondue-Rezept: Camembert-Fondue mit wilden Pilzen

Zubereitung

1. Die Pilze 15 Minuten in 250 ml heißem Wasser einweichen, anschließend ausdrücken, klein hacken und beiseitestellen.

2. Den Camembert entrinden und würfeln und zusammen mit der Stärke in eine Schüssel geben. Gut vermischen, bis der Käse ganz mit der Stärke bedeckt ist, und in den Kühlschrank stellen.

3. Einen großen Topf mit den Schnittflächen der Knoblauchzehe einreiben, den Knoblauch anschließend wegwerfen. Den Wein in den Topf geben und bei mittlerer Hitze simmern lassen. Anschließend die Hitze reduzieren.

4. Den Käse in kleinen Portionen nach und nach dazugeben und dabei jedes Mal mit einem Holzlöffel in Achterlinien rühren, bis der Käse geschmolzen ist.

5. Die Pilze und den Rosmarin hinzufügen und gut verrühren. In einen Fonduetopf umfüllen und sofort servieren.

Mit knusprigen Baguette- oder Weißbrotwürfeln, Wallnussbrot oder mild geröstetem Pita-Brot servieren.

Quelle: "Fondue - Nichts für Spießer", Heel Verlag

6 Portionen

  • 15 g Steinpilze oder gemischte Wildpilze, getrocknet
  • 500 g Camembert, entrindet und gewürfelt
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Knoblauchzehe, halbiert
  • 175 ml trockener Weißwein
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet